Kooperative Sprachförderung (KSF)

der Grundschule Rottenburg

und des Sonderpädagogischen Förderzentrums Rottenburg

im Schuljahr 2020/2021

 

Ziel der Kooperativen Sprachförderung

Das Ziel der KSF ist die Prävention von Lern- und Entwicklungsstörungen, die ihren Ursprung im Bereich der Sprache haben.

 

Aufgabenfelder der Kooperativen Sprachförderung

Diagnostik

Mit einem Screeningverfahren werden zu Beginn des Schuljahres alle Erstklasskinder im Hinblick auf ihre sprachlichen Kompetenzen überprüft.

Beratung

Der Förderbedarf eines Kindes wird im Erstklassteam und mit den Eltern besprochen.

Förderung

Je nach Förderbedarf eines Kindes und einer Klasse werden geeignete Fördermaßnahmen durchgeführt.

 

Organisation der Kooperative Sprachförderung

In der KSF arbeiten das KSF-Team (zwei Lehrkräfte, eine Grundschullehrkraft und eine Förderschullehrkraft mit der Fachrichtung Sprachbehindertenpädagogik) und die Erstklasslehrkräfte eng zusammen.

Die Sprachförderung erfolgt für alle Kinder innerhalb der regulären Unterrichtszeit.

 

Vorlage: Praxishandreichung KSF / E. Kazianka-Schübel (Regierung Oberbayern)

 

Unser KSF Team

Christina Kargl

Grundschule Rottenburg

Pater-Wilhelm-Fink-Str.18, 84056 Rottenburg

Tel.: 08781 – 94860

E-Mail: verwaltung@gsms-rottenburg.de

 

Bianca Hohenschläger

Sonderpädagogisches Förderzentrum Rottenburg

Schulstr.10, 84056 Rottenburg

Tel.: 08781 – 1401

E-Mail: sekretariat@sfz-rottenburg.de

drucken nach oben